Georg Thieme Verlag KG
Natürlich Medizin!
Frau hält ein aufgezeichnetes Gehirn und auf dem Tisch liegen Früchte und Nüsse.
rh2010/stock.adobe.com

DemenzLebenswelt Demenz und Ernährung

Menschen mit Demenz leben in eigenen Wirklichkeitsbereichen. Strategien wie die Ernährungsbiografie oder gemeinsame Mahlzeiten in angenehmer Atmosphäre, helfen dabei, eine adäquate Nährstoffzufuhr sicherstellen und Menschen mit Demenz vor Mangelernährung zu schützen.

Mehr...

Frau, die ihr Baby auf dem Arm hält und stillt.
reddish/stock.adobe.com; posed by models

ErnährungRichtig essen in der Stillzeit

Eine der ersten und intensivsten Erfahrungen zwischen Mutter und Kind ist die Stillzeit. Körperliche Nähe und Muttermilch sind das Beste für beide und in den ersten 4–6 Monaten sollte idealerweise ausschließlich gestillt werden.

Mehr...

Obst, Gemüse, Nüsse und Vollkornprodukte, die in die Umrisse eines aufgemalten Darms gelegt sind.
Poligoone/stock.adobe.com

DarmErnährung für einen gesunden Darm

Der Hauptteil der menschlichen Immunzellen ist im Darm angesiedelt. Der Intestinaltrakt kann deshalb Entstehung und Verlauf von Erkrankungen beeinflussen. Die richtige Ernährung kann vor Krankheiten schützen. Erfahren Sie, auf welche Nahrungsmittel und Ernährungsregeln Sie setzen sollten.

Mehr...

Intervallfasten, leerer Teller mit Besteck als Uhrzeiger
dusk/stock.adobe.com

FastenAufbruch in der Fastentherapie

Heilfasten, Intervallfasten, Scheinfasten, periodisches Fasten: Die günstigen Auswirkungen des Fastens auf den Stoffwechsel sind in physiologischen Arbeiten beschrieben. Lesen Sie, welche Formen des Fastens es gibt und welche Effekte sie haben.

Mehr...

Hitzewallungen, Schlafstörungen, depressive Verstimmungen: Etwa ein Drittel der Frauen ist durch Wechseljahressymptome im Alltag stark beeinträchtigt. Welche Optionen die Naturheilkunde und Komplementärmedizin bieten, lesen Sie in unserem neuen Spezialthema: