Georg Thieme Verlag KG
Natürlich Medizin!

Post-COVIDStudie untersucht Akupunktur und Qigong bei Fatigue nach COVID-19

Illustration Coronavirus
MiaStendal/stock.adobe.com

Können Akupressur und Qigong bei Fatigue nach COVID-19-Erkrankung helfen? Das untersucht die ACUQiG-Studie.

Für eine laufende Studie zu Behandlungsoptionen bei Post-COVID-Symptomen ist noch eine Teilnahme möglich: In der ACUQiG-Studie werden die Effekte einer 8-wöchigen Kombinationstherapie aus Akupressur und Qigong bei chronischer Erschöpfung (Fatigue) untersucht. Die Teilnehmer*innen werden in 2 Gruppen eingeteilt. Eine Gruppe führt Akupressur plus Qigong und naturheilkundliche Therapiestrategien durch. Die zweite Gruppe wendet naturheilkundliche Strategien allein an.

Die Studienteilnahme ist deutschlandweit möglich. Die Studie wird vom Institut für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie an der Charité - Universitätsmedizin Berlin durchgeführt.

Kontakt und weitere Informationen hier