Georg Thieme Verlag KG
Natürlich Medizin!

PräventionHerzgesundheit: HerzFit-App in Bayern gestartet

Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek wirbt dafür, digital und individuell die eigene Herzgesundheit zu unterstützen. Mit der HerzFit-App sei es u.a. möglich, Risikofaktoren zu erfassen, sich zu motivieren und Tipps zur Prävention rund um die Herzgesundheit zu erhalten. 

Rotes Herz mit Stethoskop
Henrik Dolle/stock.adobe.com

Prävention von Herzkrankheiten: Bayern unterstützt Bürger*innen dabei mit der HerzFit-App.

Die vom bayerischen Gesundheitsministerium geförderte HerzFit-App ist an den Start gegangen. Sie kann kostenlos in den App Stores heruntergeladen werden. Bayerns Gesundheits- und Pflegeminister Klaus Holetschek betont: „Die HerzFit-App ist ein wichtiger Fortschritt, denn sie unterstützt dabei, die eigene Herzgesundheit digital und individuell zu fördern.“

Mithilfe der App können u.a. Blutdruck und Puls überwacht werden. Zudem erhalte man Hilfestellungen für eine gesunde Lebensweise. Die App soll helfen, Spätfolgen von herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall zu vermeiden.

Faktoren wie Blutdruck, Herzfrequenz, LDL-Cholesterin, Gewicht und Langzeitblutzucker können demnach ganz einfach erfasst werden. Nutzer*innen können mögliche Risikofaktoren durch eine tagesaktuelle Darstellung jederzeit im Blick behalten. Darüber hinaus können sie in der HerzFit-App persönliche Ziele definieren, um sich zu motivieren. Zudem enthält die App praktische und fachlich fundierte Tipps zu gesunder Ernährung, Rauchstopp, Stressbewältigung und mehr Bewegung. In Form von Texten, Videos und Podcasts versorgt die App Nutzer*innen mit vielen Informationen rund um das Thema Herzgesundheit.

Holetschek unterstrich: „Die App orientiert sich an den Vorlieben und Zielen der Nutzerin beziehungsweise des Nutzers. Daraus entsteht dann ein persönliches Programm zu gesunder Ernährung, Bewegung oder auch zur Stressreduktion. Ich hoffe, dass möglichst viele Menschen die App nutzen werden, um etwas für ihre Herzgesundheit zu tun.“

Das aus Mitteln des Gesundheitsministeriums geförderte Projekt „DigiMed Bayern – Pilotprojekt zur P4-Medizin in Bayern“ hat die HerzFit-App gemeinsam mit der Deutschen Herzstiftung und der Deutschen Hochdruckliga entwickelt.

Die Kampagne „Hand aufs Herz – Aktiv gegen Herzinfarkt“ ist Teil des diesjährigen Schwerpunktthemas „Prävention von Herzinfarkten“ im Rahmen des Bayerischen Präventionsplans und läuft bis Ende September. Der Bayerische Präventionsplan wurde 2015 mit dem Ziel ins Leben gerufen, Bürger*innen bei ihrer Entscheidung für eine gesundheitsförderliche Lebensweise zu unterstützen, gesunde Lebenswelten zu gestalten und die gesundheitliche Chancengleichheit zu fördern. Die Umsetzung erfolgt zusammen mit den Partnern im Bündnis für Prävention, der Gesundheitsverwaltung und den Gesundheitsregionenplus.

Quelle: Pressemitteilung/Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege