Georg Thieme Verlag KG
Natürlich Medizin!

RauchentwöhnungRauchstopp: Cytisin und Vareniclin auf dem Prüfstand

Cytisin und Vareniclin schneiden als Medikamente zur Rauchentwöhnung teilweise besser ab als andere Hilfsmittel. Das ergab ein aktueller Cochrane Review.

gelbe Blüten des Goldregens, freigestellt
Pannarai/stock.adobe.com

Der Goldregen enthält das Alkaloid Cytisin, das als Medikament zur Raucherentwöhnung und Verminderung des Verlangens eingesetzt wird.

Cytisin ist ein Alkaloid aus dem Goldregen. In wohldosierten Mengen wird Cytisin seit den 1960er-Jahren zur Tabakentwöhnung genutzt. Es verbindet sich mit den körpereigenen Nikotinrezeptoren besser als Nikotin selbst und ruft gleichzeitig eine ähnliche, aber abgeschwächte Wirkung hervor.

Dadurch verringern es einerseits Entzugserscheinungen und schwächt andererseits die von Raucher*innen geschätzte angenehme Wirkung des Nikotins ab. Vareniclin, ein synthetischer Verwandter des Cytisins mit ähnlicher Wirkweise, ist seit 2006 in den USA und Europa zur Rauchentwöhnung zugelassen.

Ein aktualisierter Cochrane Review befasst sich mit der Frage, wie diese sogenannten Nikotin-Rezeptor-Teilagonisten im Vergleich zu Placebo (Scheinbehandlung) und im Vergleich zu anderen Rauchstopp-Mitteln abschneiden. Der Review umfasst 75 Studien mit 45.049 Teilnehmer*innen, darunter 45 neue Studien, die seit der letzten Fassung des Reviews aus dem Jahr 2007 erschienen sind.

Cytisin und Vareniclin wirkungsvoller als andere Mittel

Die Evidenz zeigt bei hoher Vertrauenswürdigkeit, dass Vareniclin* die Chancen auf einen erfolgreichen Rauchstopp im Vergleich zu Placebo mehr als verdoppelt (41 Studien, 17.395 Teilnehmer*innen). Für Cytisin lässt sich bei moderater Vertrauenswürdigkeit der Evidenz feststellen, dass es wahrscheinlich besser als Placebo wirkt (4 Studien, 4623 Teilnehmer*innen).

* Hinweis: Vareniclin ist seit Juli 2021 aufgrund von Verunreinigungen einiger Chargen nicht verfügbar.

Der Vergleich mit anderen Entwöhnungsmedikamenten ergab, ebenfalls mit hoher Vertrauenswürdigkeit der Evidenz: Vareniclin wirkt besser als Bupropion (ein anderer Wirkstoff zur Rauchentwöhnung) und besser als die Verwendung einer einzigen Form der Nikotinersatztherapie (also nur Nikotin-Kaugummi oder nur Nikotin-Pflaster).

Ob es auch besser wirkt als der kombinierte Einsatz von Nikotinersatzpräparaten – also beispielsweise Nikotin-Kaugummi für das akute Rauchverlangen und Nikotin-Pflaster, die das wiederkehrende Verlangen nach Nikotin dämpfen – ist unklar.

Für den direkten Vergleich von Vareniclin und Cytisin standen den Autor*innen lediglich 2 Studien mit 2131 Teilnehmer*innen zur Verfügung. Sie legen nahe, dass es möglicherweise keinen erheblichen Unterschied in der Wirksamkeit der beiden Nikotinrezeptor-Teilagonisten gibt. Hier sehen die Autor*innen allerdings noch Forschungsbedarf.

Quelle: Cochrane Deutschland